Neujahr

  • 0 comments

wieder neigt sich das Jahr dem Ende zu und wir schauen gespannt auf das neue Jahr 2018. Einerseits neigt man dazu, sich gespannt der Frage hinzugeben, was das neue Jahr denn bringen wird. Veränderung über Veränderung… in Birsfelden, wie auch im Bildungsbereich und Sozialwesen. Alles ist dem Wandel, dem Fortschritt und der Entwicklung unterlegen. Dann schlägt das Pendel in die andere Richtung, was haben wir denn alles schon erreicht? Was hat uns das Jahr 2017 gebracht? Mit Wehmut und auch mit schönen Erinnerungen im Herzen blicken wir auf eine ereignisreiche Zeit zurück. Sind wir dort, wo wir sein möchten? oder sind wir vom Weg abgekommen, als wir mit einem neuen Konzept und viel Euphorie ein Ziel verfolgt und ausgearbeitet haben? Entspricht unsere Arbeit noch dem Leitbild? Leitet es uns noch in dieser hektischen Zeit oder schnüren uns die Ideale ein? Rudolf Steiner spricht in der Entwicklung immer von sieben Jahren. 2018 wird kennzeichnend sein für das Tagi zmitts-dRhy.

Vermutlich träumen viele davon selbständig in einer Form Kinder zu betreuen und auf ihrem Weg zu begleiten. Zu sehen wie sie sich entwickeln und was aus ihnen wird. Man möchte ihnen etwas mitgeben, die Zukunft ein bisschen besser machen. Wir leiden mit wenn die Kinder ins Straucheln geraten und wissen eigentlich, dass es das manchmal auch braucht für das Weiterkommen.

Wenn ich auf die Fotos schaue bemerke ich wieviel mir unterging, an den vielen besonderen Momenten, bei einigen Fotos bemerke ich gar nicht, dass sie schon länger zurück liegen. Darum bin ich dankbar für alles was wir bisher erleben durften, weil uns alles weiterbringt in irgendeiner Form. Auch mal einen Schritt zurück, wäre nicht schlimm um das Ganze aus einer anderen Sichtweise zu betrachten. …oder stagnieren (was der Wirtschaft gänzlich widerstrebt) wäre gut, um sich in solchen Momenten zu besinnen.

Wir möchten uns bei allen herzlich bedanken, die uns unterstützen oder auch konstruktive Kritik entgegen bringen. Unser grösster Dank geht an die Kinder, die uns lernen jeden Tag neu zu nehmen, zu begreifen, und auch mal aufstehen und weitergehen. Streiten und versöhnen, Regeln brechen und neue Regeln aufstellen und immer hinterfragen….

In diesem Sinne allen einen guten Rutsch ins neue Jahr

Share Social

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *