Nothelferkurs Feb. 2017

  • 0 comments

Besonders im Umgang mit Kinder können sehr schnell auch Unfälle passieren. Man wünscht es sich nicht und hofft, dass nichts passiert.

..und doch – sind wir zwar nicht gerade täglich damit konfrontiert, aber doch ist schnell etwas passiert wo wir gefordert sind, richtig zu handeln und Ruhe zu wahren. Vieles kann an Gefahren von Erwachsenen Personen vorher erkannt und somit vermieden werden. Solche Interaktionen werden im Spiel geführt angesprochen um so die Kinder auch drauf aufmerksam zu machen. Spielplätze sind oft sicher und werden mit viel finanziellen Mittel instant  gehalten. Aber auch hier können wir Stürze, Zusammenstösse etc nicht immer vermeiden. Oft reichen eine tröstende Umarmung, ein Lied, ein Taschentuch, Globuli, und die Welt ist wieder in Ordnung.

Was ist wenn Sicherheitsmatten, Helm und in Watte gepackt nicht mehr hilft? Wenn man es nicht hat kommen sehen? Wenn Allergien, Bewusstlosigkeit etc auftreten?…und guter Rat teuer wird? dann ist erstmal Ruhe bewahren und den richtigen Ablauf in einer Notsituation gefordert.

An regelmässigen internen Weiterbildungen wurden wir von Frau Balmer instruiert, wie wir vorgehen müssen und konnten gleich üben.

Nach wie vor, kann immer noch etwas passieren, weil wir einfach überzeugt sind, dass die Kinder im Spiel und durch die Bewegung am meisten lernen. Aber wir rufen diese Abläufe immer wieder ins Bewusstsein um dann in der Not auch kompetent zu handeln.

Share Social

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *